Neue Adresse der Helpline

Veröffentlicht

Das Team der Helpline ist umgezogen. Die Telefonnummern und Erreichbarkeiten haben sich nicht verändert. Die neue Adresse lautet: Helpline Müllerstraße 138 b 13353 Berlin Telefon (030) 278 744 96 Fax (030) 280 426 61 E-Mail helpline@milaa-berlin.de

Wir suchen Dich!

Veröffentlicht

Kriseneinrichtung, Wohnungslosenhilfe, Gemeinschaftsunterkunft. Wir arbeiten in vielen Bereichen und bieten sowohl Jugendlichen, Wohnungslosen und Geflüchteten an verschiedenen Standorten in Berlin Möglichkeiten der Betreuung und Beratung. Wenn Du aktiv mitarbeiten möchtest, dann klicke hier!

Info-Veranstaltung Rüdersdorfer Straße

Veröffentlicht

Neubau für wohnungslose Menschen in der Rüdersdorfer Straße – Einladung zur Information für die Nachbarschaft In der Rüdersdorfer Straße 64 wird Anfang August eine Unterkunft für wohnungslose Menschen eröffnet. Der soziale Träger milaa gGmbH wird das Projekt leiten. Für alle Interessierten, die Fragen rund um den Neubau, das Konzept und dessen Ausgestaltung haben, bietet der […]

Jahresbericht der milaa 2018

Veröffentlicht

Wie sieht die Arbeit in einer Kriseneinrichtung aus, was bedeutet eigentlich Care Leaver, wie gestaltet sich die Arbeit mit Geflüchteten? Lesen Sie darüber in unserem ersten Jahresbericht! Das PDF finden Sie hier. Alternativ können Sie die Broschüre auch bestellen: Telefon 030 805 88 79-0 oder per E-Mail rupp@milaa-berlin.de  

Sachbericht von SToP

Veröffentlicht

SToP arbeitet seit zehn Jahren mit minderjährigen Mehrfachstraftätern. Um wen handelt es sich genau, welche Gründe und Ursachen gibt es für das delinquente Verhalten, aber vor allem auch welche Perspektiven und Möglichkeiten, um dem Kreislauf zu entkommen? Diesen und weiteren Fragen geht das SToP-Team im jährlichen Sachbericht nach, den Sie hier lesen können: 2018_Sachbericht SToP-Projekt

Bischof Dröge bei der Aktion „Warmes Essen“

Veröffentlicht

Am 04.03. besuchte Bischof Dröge die Ev. Paulus-Kirchengemeinde, lernte die Köchinnen der milaa aus der Gemeinschaftsunterkunft kennen und teilte das Essen für die Bedürftigen aus. Die Aktion „Warmes Essen“ in Kooperation der milaa und der Kirchengemeinde endet in diesem Jahr mit einem Mittagsgebet am 29.03.2019, 12 Uhr und der anschließenden Essensausgabe.

Wir suchen Dich!

Veröffentlicht

ErzieherIn / SozialpädagogIn / pädagogische Fachkraft / StudentInnen und FachhochschülerInnen aus Pädagogik-/ Erziehungswissenschaften oder mit Vorqualifikationen in einem pädagogischen Beruf? Bei der milaa gGmbH gibt es immer wieder neue Projekte, freie Stellen, interessante Perspektiven. Aktuell in der Krisen- und Clearingeinrichtung für Minderjährige! Schau mal hier: https://milaa-berlin.org/ueber-uns/unsere-stellenangebote/ Aber auch Initiativbewerbungen nehmen wir gern entgegen. Wenn nicht […]

Weihnachtsbasar in der GU OPD

Veröffentlicht

Herzliche Einladung! Am Freitag, den 7.12. findet von 15 bis 19 Uhr bereits im dritten Jahr der Weihnachtsbasar in der Gemeinschaftsunterkunft am Ostpreußendamm 108 statt. Die verschiedenen Kulturen etwas besser kennenlernen, Raum für Begegnungen und Austausch schaffen und vor allem den Kindern der Einrichtung eine Freude bereiten: aus diesen Gründen veranstalten Bewohner*Innen zusammen mit den […]

25 Jahre „Aktion Warmes Essen“ 2018: Geflüchtete kochen für Bedürftige

Veröffentlicht

Die „Aktion Warmes Essen“ startet in diesem Jahr am 8. Oktober 2018 mit einem Gottesdienst um 12 Uhr in der Pauluskirche. Die Bürgermeisterin von Steglitz/Zehlendorf, Frau Richter-Kotowski wird zur Eröffnung sprechen. Von Anfang Oktober bis Ende März werden montags, mittwochs und freitags von 12 bis 14 Uhr im Saal der Paulus-Kirche Zehlendorf warme Mahlzeiten ausgegeben. […]

Grundsteinlegung Panorama Ost

Veröffentlicht

Moderne Architektur und sozialer Anspruch für die ASOG-Einrichtung Panorama Ost. Einladung zur Grundsteinlegung für 90 Plätze Wohnungslosenhilfe, Eröffnungsrede von Staatssekretär Tietze Am Donnerstag, den 26. Juli 2018 wird um 15 Uhr die Grundsteinlegung für die ASOG-Einrichtung Panorama Ost begangen. Auf dem Gelände der Rüdersdorfer Straße 64 werden die milaa gGmbH und ihr Gesellschafter, der Evangelische […]

Computerkurs für geflüchtete Frauen ist ein voller Erfolg

Veröffentlicht

Knapp 30 geflüchtete Frauen nehmen seit Januar am offenen Computerkurs in der Gemeinschaftsunterkunft am Ostpreußendamm teil. Dagmar Gerber von der Senatsverwaltung Gesundheit, Pflege und Gleichstellung sowie FCZB-Geschäftsführung Dr. Karin Reichel machten sich Anfang April ein eigenes Bild vor Ort. Der Computerkurs findet im Internetcafé der Unterkunft statt, der mit zehn Rechnern ausgestattet ist. Dort kamen […]

Die Dritte Seite

Veröffentlicht

Artikel im Tagesspiegel Am 19.03. erschien auf der dritten Seite der Artikel „In der Transitzone“. Im Interview erzählt Funda Peker, Sozialarbeiterin der milaa gGmbH aus dem Projektalltag. Die Standortleiterin von SToP hat langjährige Erfahrungen in der Arbeit mit minderjährigen Mehrfachstraftätern mit Migrationshintergrund. Das Team setzt auf interkulturellen Zugang, klare Regeln und Angebote an den Jugendlichen […]

Weihnachtsgeschenke für Flüchtlingskinder

Veröffentlicht

Am 2. Advent von 13 bis 18 Uhr empfangen wir Sie bei unserem Weihnachtsbasar mit Punsch und selbst gemachten Waffeln, Süßwaren, Gebäck und herzhaften Speisen. Mehr noch: Es werden von den Bewohner*innen selbt genähte Sachen verkauft, selbst gebastelte Sterne, Windlichter und Weihnachtskarten. Das besondere an unserem Weihnachtsbasar: Wir machen auch schöne Henna Tattoos, flechten afrikanische Zöpfe und stylen Sie. Ganz klassisch weihnachtlich wird natürlich auch ​gesungen und vorgelesen. Und: Wir stellen Ihnen bei Führungen die Unterkunft vor.

Deutsche Jugendliche helfen Flüchtlingskindern in Berlin

Veröffentlicht

Für Muslime in Syrien, dem Irak und in anderen umkämpften Gebieten ist das Fest seit einigen Jahren überschattet von Krieg und religiösen und territorialen Konflikten. „Viele unserer Bewohnerinnen und Bewohner sind vor Krieg und vor Gewalt geflüchtet. In Deutschland möchten Sie ein neues Leben beginnen. Die meisten der Flüchtlinge, die derzeit in unseren beiden Einrichtungen leben, sind Muslime und halten sich an die Regeln des Fastenmonats. Sowohl in unserer Notunterkunft in Neukölln als auch in unserer Gemeinschaftsunterkunft in Lichterfelde konnten Sie den Ramadan begehen“, so Jeanne Grabner, Geschäftsführerin der milaa gGmbH.

Gemeinsam das Zuckerfest gefeiert

Veröffentlicht

Für Muslime in Syrien, dem Irak und in anderen umkämpften Gebieten ist das Fest seit einigen Jahren überschattet von Krieg und religiösen und territorialen Konflikten. „Viele unserer Bewohnerinnen und Bewohner sind vor Krieg und vor Gewalt geflüchtet. In Deutschland möchten Sie ein neues Leben beginnen. Die meisten der Flüchtlinge, die derzeit in unseren beiden Einrichtungen leben, sind Muslime und halten sich an die Regeln des Fastenmonats. Sowohl in unserer Notunterkunft in Neukölln als auch in unserer Gemeinschaftsunterkunft in Lichterfelde konnten Sie den Ramadan begehen“, so Jeanne Grabner, Geschäftsführerin der milaa gGmbH.

»Voll fit!«

Veröffentlicht

Sean Corleone, kommissarischer Leiter der Gemeinschaftsunterkunft am Ostpreußendamm, läuft am 3.6. bei der Teamstaffel zusammen mit Mulvebrhan (21), Habtom (20), Yohannes (47) und Johannes (23). Die vier stammen ursprünglich aus Eritrea …

Flüchtlingshilfe – Heike Erpel ist mittendrin und berichtet von ihren Erfahrungen

Veröffentlicht

Die milaa gGmbH, eine Tochtergesellschaft des Evangelischen Diakonievereins Berlin-Zehlendorf e.V., ist seit Anfang 2015 an verschiedenen Standorten in der Flüchtlingshilfe engagiert. Am 31. August 2015 eröffnete die Gemeinschaftsunterkunft am Ostpreußendamm in Berlin-Lichterfelde. Bis zu 300 Menschen mit einem besonderen Schutzbedürfnis finden hier ein Zuhause auf Zeit.

Macht der Immobilienbesitzer in Berlin: Neuer Hausbesitzer kündigt eine Obdachloseneinrichtung in Wedding

Veröffentlicht

Ungerecht, aber wahr! Ein Beispiel für die Macht der Immobilienbesitzer in Berlin Neuer Hausbesitzer kündigt, trotz Zusicherung des Weiterbetriebs, eine seit acht Jahren bestehende ASOG-Einrichtung mit 96 Plätzen in Wedding Der milaa gGmbH, ein Tochterunternehmen des Evangelischen Diakonievereins Berlin-Zehlendorf e.V., wurde der Mietvertrag für die ASOG-Einrichtung „Panorama Nord“ in der Osloer Straße 80 gekündigt. Trotz […]

Führungswechsel nach Sanierung, Jeanne Grabner setzt auf Qualität und neue Ideen

Veröffentlicht

Nach rund zweijähriger Sanierungsphase ist die NTH Hilfe in Berlin in den Betrieb der milaa gGmbH übergangen. »Wir sind froh, die Zeiten der Sanierung und der Betriebsübergänge erfolgreich hinter uns gelassen zu haben und uns mit neuer Kraft den drängenden Aufgaben unserer Zeit zu stellen«, so Gisela Netzeband, die scheidende Geschäftsführerin. Jan Dreher, kaufmännischer Vorstand […]