Unsere Angebote im Fachbereich Jugendhilfe

Als anerkannter Träger der Jugendhilfe bieten wir für Jugendliche, junge Volljährige sowie für unbegleitete minderjährige Geflüchtete unterschiedliche Betreuungsangebote an. Ziel ist es dabei stets die individuelle und soziale Entwicklung der jungen Menschen zu fördern, damit sie ein selbstbestimmtes Leben führen können. Die Arbeit erfolgt sowohl in unterschiedlichen betreuten Wohnformen als auch ambulant.

KONTAKT IN DER GESCHÄFTSSTELLE

Bente Krost
Fachbereichsleitung Jugendhilfe

030 805 88 79 15
krost@milaa-berlin.de

 

 

milaa 65 Krisen- und Clearingeinrichtung

Unser Leistungsangebot für Minderjährige umfasst zehn stationäre Plätze auf Grundlage von §34 SGB VIII. Auch ambulante Plätze sind vorhanden.

Unser Angebot richtet sich grundsätzlich an Kinder, Jugendliche und junge Volljährige im Alter von 14 bis unter 18 Jahren. Eine Selbstmeldung ist nicht möglich, die Zuweisung in unsere Kriseneinrichtung erfolgt über das Jugendamt oder den Jugendnotdienst. Ambulante Individualangebote, die in Rücksprache mit dem zuständigen Bezirksamt ausgewählt werden, ergänzen die Hilfen.

milaa 65
Müllerstr. 138b
13353 Berlin

Tel: 030 817 99 08 2
Fax: 030 817 99 08 4

krise-und-clearing@milaa-berlin.de

Standortleitung: Kai Gembalies

milaa Mitte

Vorübergehend Inobhutnahme- und Clearingeinrichtung für „Unbegleitete Minderjährige Ausländer*innen“ (UMA)

Seit dem 25. Juli kooperiert die milaa mit der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und betreibt nun in der Ackerstraße vorerst für sechs Monate eine Inobhutnahme- und Clearingeinrichtung für „Unbegleitete Minderjährige Ausländer*innen“ (UMA).

In dem sechs bis acht Wochen andauernden Clearingprozess haben die milaa-Mitarbeiter*innen u. a. folgende Aufgaben:

  • Feststellung der Herkunft, Fluchtgeschichte und persönlichen Situation für eine pädagogische Einschätzung
  • Begleitung zu verpflichtenden Terminen, wie bspw. ärztliche Untersuchungen, Anmeldung im Bürgeramt etc.
  • Anschlussversorgung: Suchen von Schulen, Aufnahme in eine andere Einrichtung, ggfs. Zusammenführung mit Familienmitgliedern etc.

milaa Mitte

Ackerstr. 147
10115 Berlin

Tel: 030 246 26 89 0
Fax: 030 246 26 89 1

uma@milaa-berlin.de

Standortleitung: Kai Gembalies

milaa Mülla

Unser Leistungsangebot für Jugendliche ab 15 Jahren

Wir bieten 9 Plätze im betreuten Gruppenwohnen mit geringer Betreuungsdichte und einem Verselbständigungsplatz. Ziel des Angebotes ist es, die jungen Menschen an eine Verantwortungsreife heranzuführen, die es ihnen ermöglicht, ihr zukünftiges Leben eigenverantwortlich zu gestalten und bewältigen zu können. Gleichzeitig werden die jungen Menschen darin unterstützt, soziale Beziehungen positiv zu gestalten, gesellschaftliche und institutionelle Rahmenbedingungen zu akzeptieren sowie einen verantwortungsbewussten Umgang mit Geld zu pflegen. Mehr Infos in unserem Flyer der milaa Mülla.

milaa Mülla
Müllerstr. 138b
13353 Berlin

Tel: 030 412 06 02 7
Fax: 030 412 06 02 9
wg-muella@milaa-berlin.de

Standortleitung: Stefan Slipek

 

 

milaa Helpline & milaa Sprengelstraße

Betreutes Einzelwohnen besonderer Prägung, stationäre und ambulante Erziehungshilfen nach §§ 30, 31, 34, 35 SGB VIII

Für junge Menschen ab 15 Jahren bieten die Mitarbeiter*innen der Helpline das betreute Einzelwohnen an. Ein Mindestmaß an Selbständigkeit und zudem die Bereitschaft an einer schulischen oder beruflichen Maßnahme teilzunehmen, werden vorausgesetzt. Darüber hinaus bietet das Team weitere Leistungen an, die sich an die Bedarfe junger Menschen mit psychischer Beeinträchtigungen sowie besonderer Problemdichte richtet.


Careleaver-Angebot für Jugendliche im Alter von 18 bis 21 Jahren auf Grundlage von Leistungen des SGB II sowie des AsylblG mit sozialpädagogischer Begleitung nach §27,2 SGB VIII

In Berlin sind Careleaver bei Eintritt in der Lebensphase nach der stationären Jugendhilfe mittlerweile aufgrund des allgemeinen Wohnraummangels akut von Obdachlosigkeit bedroht, was eine Stabilisierung einer gefestigten Lebensplanung und –führung extrem erschwert. Somit richtet sich das Angebot an junge Volljährige aus Berlin sowie volljährige Geflüchtete im Alter ab 18 Jahren, die aufgrund ihrer Entwicklung und Lebenssituation nach Enden (stationärer) Jugendhilfe als Careleaver von akuter Obdachlosigkeit und Existenznot bedroht sind, ohne die Indikation für Hilfen gem. SGB XII zu erfüllen.

milaa Sprengelstraße
milaa Helpline
Sprengelstr. 14
13353 Berlin
Ackerstr. 147
10115 Berlin
Tel: 030 346 66 49 0 Tel: 030 278 74 49 6
Fax: 030 346 66 49 1 Fax: 030 280 42 66 1
sprengelstrasse@milaa-berlin.de helpline@milaa-berlin.de
Standortleitung: Nadine Geisler
Standortleitung: Gunnar Utech

 

milaa Eichendorff

Careleaver-Angebot für Jugendliche im Alter von 16 bis 21 Jahren auf Grundlage von Leistungen des SGB II sowie des AsylblG mit sozialpädagogischer Begleitung nach §34 SGB VIII

Das Angebot richtet sich an minderjährige und junge Volljährige im Alter von i.d.R. 16 bis 21 Jahren, die aufgrund ihrer Entwicklung und Lebenssituation die Voraussetzungen für die Unterbringungs- und Betreuungsform erfüllen. Aufnahmekriterien sind u.a. ein ausreichender Selbständigkeitsgrad und Verantwortungsreife entsprechend dem Betreuungsrahmen, die Motivation sich auf die Form der Unterbringung einzulassen und sich durch aktive Mitwirkung am Hilfeprozess zu beteiligen sowie die Mandatserteilung durch das zuständige Jugendamt.

Bei Bedarf kann ein Krisenplatz für Notübernachtungenangeboten werden.

milaa Eichendorff
Eichendorffstr. 4
10115 Berlin

Tel: 030 991 91 28 28
Fax: 030 991 91 28 30
eichendorff@milaa-berlin.de

Standortleitung: Christian Siebart