Kita Paulus und Kita Buschgraben

Seit dem 01.08.2021 sind die Kindertagesstätten Kita Paulus und Kita Am Buschgraben in der Trägerschaft der milaa gGmbH. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit vor Ort!

Ihre Ansprechpartnerinnen:

KITA PAULUS
Kerstin Kaup, Standortleitung

Teltower Damm 8
14169 Berlin
Telefon 030 809 83-244
Fax 030 809 83-255

KITA BUSCHGRABEN
Bettina Willich, Standortleitung

Ludwigsfelder Str. 51
14165 Berlin
Telefon 030 802 70 86
Fax 030 80 90 92 77

 

Aktion Warmes Essen erstmalig auch von April bis September

Die Aktion Warmes Essen richtet sich an wohnungslose Menschen und/oder Menschen mit geringem Einkommen. In der Zeit von Oktober bis Ende März werden montags, mittwochs und freitags von 12 bis 13:30 Uhr im Kirchsaal der Pauluskirche warme Mahlzeiten ausgegeben. Erstmalig wird es auch in diesem Jahr von April bis September Essensausgaben geben. Unser Schutzkonzept sieht vor, dass es Essen zum Mitnehmen gibt, Sitzplätze werden unter allen Hygiene- und Abstandsauflagen draußen angeboten.
Mobile Essenausgabe: Es wurde ein Lastenfahrrad angeschafft, das neben den Transport von Einkäufen und Spenden, auch zum Verteilen von Essen und Getränken auf der Straße eingesetzt wird.

Die milaa gGmbH führt die Aktion Warmes Essen in Kooperation mit der Ev. Paulus-Kirchengemeinde Berlin-Zehlendorf durch.

Verleihung des Lichtenberger Bezirkstaler

Bezirksbürgermeister Michael Grunst hat am 01. März zwei Ehrenamtlichen der Gemeinschaftsunterkunft Wartenberger Straße (GU WBS) den Lichtenberger Bezirkstaler verliehen. Maria und Petra haben in den letzten Monaten der Pandemie unermüdlich Hausaufgabenbetreuung in der Geflüchteten­unterkunft geleistet. Die milaa und das Team der GU WBS sagen „Herzlichen Dank!“ für das Engagement.
Mehr erfahren? Hier geht es zur Pressemitteilung des Bezirksamtes.

Bezirksbürgermeister Michael Grunst verleiht den Lichtenberger Bezirkstaler. Vorne im Bild: die Ehrenamtlichen Maria und Petra.
Foto: Pressestelle Bezirksamt Berlin-Lichtenberg

Maskmaker – tolles Engagement

Die Maskmaker nähen wieder für uns. Ein tolles Projekt und wir sagen DANKE! Bei Maskmaker kann man sich als sozialer Träger mit seinem Bedarf melden und fleißige Näher*innen aus ganz Deutschland schneidern liebevoll Baumwollmasken. Die Masken geben wir an unseren Standorten den Klienten*innen. Die Designs sind bunt und fetzig! Klasse!

Maskmaker aus ganz Deutschland schicken handgefertigte Masken an soziale Träger.

 

 

Abschied in Steglitz-Zehlendorf und Anfang in Spandau GU Am Oberhafen

Gemeinschaftsunterkunft Am Oberhafen in Spandau

Am 01.10.2020 übernimmt die milaa gGmbH den Betrieb der Gemeinschaftsunterkunft Am Oberhafen in 13597 Berlin-Spandau. Sie erreichen uns wie folgt:

GU Am Oberhafen
Am Oberhafen 7
13597 Berlin
Telefon Verwaltung (030) 81 451 66 – 40/-41
E-Mail: gu-aoh@milaa-berlin.de
Standortleitung Susanne Böltes

Wir freuen uns auf die Arbeit vor Ort!

 

 

 

Abschied in Steglitz-Zehlendorf
Mit dem 01.10.2020 findet für die Gemeinschaftsunterkunft am Ostpreußendamm ein Betreiberwechsel statt. Nach fünf Jahren vor Ort fällt uns der Abschied nicht leicht. Wir möchten uns bei allen Beteiligten für die vertrauensvolle und gute Zusammenarbeit ganz herzlich bedanken!
Die telefonische Erreichbarkeit ist weiterhin über die (030) 756 876 90 gewährleistet, bitte erkundigen Sie sich vor Ort nach den aktuellen Ansprechpartnern und Kontaktdaten.

5 Jahre milaa gGmbH

Wow! Geburtstag der milaa gGmbH und in diesem Jahr „auch anders“.
Am Mittwoch, den 24.06.2020, ist die milaa 5 Jahre alt geworden. Unter dem Motto „Geschenke statt Getränke“ hat die Geschäftsführung unsere Standorte besucht und personalisierte „Wundertüten“ sowie Geschenke für ein Teamevent vorbeigebracht. Eine gemeinsame, große Feier war Corona-bedingt leider nicht möglich.
Bleiben Sie behütet, bleiben Sie gesund!

Die milaa gGmbH feiert den 5. Geburtstag!

Leerzug der GU Gerlinger Straße

Bei der Gemeinschaftsunterkunft in der Gerlinger Straße stand mit Übernahme des Betriebs fest, dass zum Zeitpunkt x das Tempohome schließen wird. Das „x“ wurde zwar zweifach verlängert, aber im Mai 2020 mussten wir uns von den Bewohner*innen endgültig verabschieden. Im Juni 2020 beschäftigen uns noch Auf- und Ausräumarbeiten. Dank an alle, die uns vor Ort so tatkräftig begleitet und das Team unterstützt haben.