Unsere Stellenangebote

Die milaa gGmbH ist u. a. Kooperationspartner der Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie und anerkannter Träger der Jugendhilfe. Die Leistungen umfassen derzeit die Betreuung in ambulanten sowie stationären Wohnformen an verschiedenen Standorten in Berlin sowie die Betreuung von Flüchtlingen in einer Gemeinschaftsunterkunft für besonders schutzbedürftige Flüchtlinge mit 300 Plätzen und zwei weiteren Gemeinschaftsunterkünften mit jeweils 450 bzw. bis zu 490 Plätzen. Die milaa gGmbH beschäftigt derzeit insgesamt rund 100 MitarbeiterInnen.
Werde Teil des Teams!

Aktuell freie Stellen:

ErzieherIn / SozialpädagogIn - Krisen- und Clearingeinrichtung für Minderjährige in Mitte

SozialarbeiterIn / SozialpädagogIn - SToP: mobiles Interventionsteam der Jugendhilfe in Neukölln

ErzieherIn/ SozialpädagogIn für Krisen- und Clearingeinrichtung in Mitte

Du hast Lust auf eine spannende und herausfordernde Arbeit mit Jugendlichen? Bist motiviert kreativ Lösungen zu erarbeiten? Bist flexibel und kommunikationsfreudig? Und behältst immer einen kühlen Kopf? Dann solltest du dich bei uns als FallmanagerIn für den Tagdienst bewerben!

Deine Aufgaben:
Wir bieten Jugendlichen die in ihrem gewohnten Umfeld aktuell nicht mehr leben können eine kurzeitige Unterbringung und einen Schutzraum. Gemeinsam mit ihnen planen wir neue Perspektiven und unterstützen sie bei dem Erreichen ihrer Ziele. Dafür stehen wir im regelmäßigen Austausch mit den zuständigen Jugendämtern, der Sorgeberechtigten und anderen Behörden. Wir dokumentieren unsere Arbeitsschritte am PC und verfassen Berichte zu den aktuellen Ergebnissen. Während unseres Dienstes sind wir Ansprechpartner für die Belange der Jugendlichen, Telefondienst, Koch, Reinigungskraft, Kummerkasten und vieles mehr. Den Jugendlichen stehen wir bei ihren Terminen zur Seite und begleiten sie auch außerhalb unserer regulären Dienste.

Voraussetzungen:

  • Staatliche Anerkennung als ErzieherIn oder SozialarbeiterIn
  • Oder aktuelles Studium der Sozialpädagogik, Erziehungswissenschaften
  • Teamfähigkeit, Konfliktfähigkeit
  • Interesse und Bereitschaft zu Fort- u. Weiterbildung

Wir bieten:

  • die Mitarbeit in einem multiprofessionellen Team
  • Teilnahme an wöchentlichen Teamsitzungen, in denen alle Fälle intensiv bearbeitet werden
  • umfangreiche Einarbeitung und Handlungsanleitungen
  • monatliche Supervision
  • Fortbildungsmöglichkeiten
  • Vergütung angelehnt an den Tarif der Diakonie (AVR BO)

Bewerbungen bitte ausschließlich per E- Mail an: bewerbung@milaa-berlin.de

SozialarbeiterIn / SozialpädagogIn für das Interventionsprojekt „SToP“ für minderjährige Tatverdächtige

Für das Interventionsprojekt „SToP“ für minderjährige Tatverdächtige bzw. StraftäterInnen mit Migrationshintergrund suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt Dipl.-Sozialarbeiter (m/w/d) oder Bachelor Soziale Arbeit (in Teilzeit). Das zuwendungsfinanzierte Modellprojekt SToP ist ein ambulantes Angebot mit Sofortinterventionscharakter für die Jugendhilfe, welches an der Schnittstelle zwischen Ermittlungs- und Strafverfolgungsbehörden, Jugendhilfe, Familie, soziales Umfeld und Community agiert. Ziel ist es, bei den minderjährigen Tatverdächtigen bzw. Straftätern/innen eine unmittelbare Reaktion der Jugendhilfe zu realisieren. Durch die sofortige Intervention in der Familie sollen sich Eltern/Personensorgeberechtigte ihrer Verantwortung bewusst und in ihrer Erziehungskompetenz gestärkt werden. Gleichzeitig wird ihnen durch Aktivierung der eigenen sowie der im Umfeld/Sozialraum vorhandenen Ressourcen Hilfe und Unterstützung bei der Lösung der Schwierigkeiten offeriert. Dabei soll die Motivation und Bereitschaft für die Annahme von Hilfe und Unterstützung durch Dritte (Jugendamt) erzeugt und gehalten werden.

  • Arbeitsschwerpunkte:
    Unterstützung und Begleitung im Prozess von der Hilfeanbahnung bis zur Umsetzung der Hilfeziele
    muttersprachliche, kultursensible fachliche Information und Beratung zum Hilfesystem, zu spezifischen Hilfeangeboten und deren Zugang
    Anamnese persönlichen Hintergrund der SchwellentäterInnen
    Problemscreening und Erfassung der Probleme/Problemlagen (offene Strafverfahren, regelmäßiger Schulbesuch, tatsächliches Freizeitverhalten etc.)
    Begleitung zu der Jugendgerichtshilfe und zu Gerichtsverhandlungen
    Erarbeitung von Stellungnahmen in Vorbereitung der Verhandlung
    Teilnahme an Helfer- und Hilfekonferenzen im Jugendamt
    Regelmäßige Wirksamkeitsüberprüfungen (Reviews)
    Anamneseberichte, Empfehlungen zum weiteren Vorgehen
    Qualitätsentwicklung und -sicherung

Wir erwarten:
gerne Vorerfahrungen in der Jugendhilfe und mit schwierigem Klientel
Empathischen und vorurteilsfreien Umgang mit unseren Klienten
Hohe Belastbarkeit/ Teamfähigkeit/ Konfliktfähigkeit/ Interesse und Bereitschaft zu Fort- und Weiterbildung
Professionelle Distanz auch in schwierigen Situationen
Neugier, Offenheit und Engagement
Eigener Migrationshintergrund wäre vom Vorteil (Türkisch, Arabisch, Rumänisch, Russisch…)

Wir bieten:
Arbeit an den Schnittstellen zwischen Jugendhilfe, Schule, Familie, Polizei, Anbietern sozialer Dienste im Sozialraum
Kennenlernen des methodischen Instrumentariums der Krisenintervention und deren Umsetzung
praktisches Arbeitsfeld
strukturierte fachliche Einarbeitung und Anleitung, fachliche Begleitung und Austausch
Arbeit in einem interkulturellen Team
Vergütung angelehnt an den Tarif der Diakonie (AVR BO)
27 Tage Urlaub
regelmäßige Teamsitzungen / Fallbesprechungen und Supervisionen
interne und externe Fortbildungen

Die Stelle ist aufgrund der Zuwendungsfinanzierung bis zum Ende des Jahres befristet.

Ihre Bewerbung richten Sie vorzugsweise per E-Mail an bewerbung@milaa-berlin.de

 

Über uns

Sie möchten mehr über die milaa wissen?
Sie möchten wissen, was der Name bedeutet?

Lesen Sie hier weiter...

 

Unterstützung

Wenn Sie sich ehrenamtlich engagieren oder uns Geld spenden möchten, sind wir sehr dankbar dafür!
Mehr erfahren ...