Jugendhilfe

Unsere Standorte

Im achten Sozialgesetzbuch sind die Leistungen und Aufgaben beschrieben, die durch öffentliche und freie Träger zugunsten junger Menschen und deren Familien erbracht werden. Die milaa gGmbH hat verschiedene Angebote, die verschiedene Problemlagen junger Menschen und deren Familien fokussieren.

MILaa Mitte Krisen- und Clearingeinrichtung & MILaa 65 Krisen- und Clearingeinrichtung

Leistungsangebot für Minderjährige mit jeweils 10 stationären Plätzen auf Grundlage von §34 SGB VIII. Ambulante Plätze sind ebenfalls möglich.

Unser Angebot richtet sich grundsätzlich an Kinder, Jugendliche und junge Volljährige im Alter von 14 bis unter 18 Jahren, in Einzelfällen ab 12 bzw. bis 21 Jahre. Eine Selbstmeldung ist nicht möglich, die Zuweisung in unsere Kriseneinrichtung erfolgt über das Jugendamt oder den Jugendnotdienst. Ambulante Individualangebote, die in Rücksprache mit dem zuständigen Bezirksamt ausgewählt werden, ergänzen die Hilfen.

MILaa Mülla

Leistungsangebot für Jugendliche ab 15 Jahren.

Wir bieten 9 Plätze betreutes Gruppenwohnen mit geringer Betreuungsdichte und einen Verselbständigungsplatz. Mehr Infos in unserem Flyer MILaa Mülla

 

MILaa Helpline & MILaa Sprengelstraße
BEW, Angebote nach § 13 & Careleaver

  • Betreutes Einzelwohnen besonderer Prägung, stationäre und ambulante Erziehungshilfen nach §§ 30, 31, 34, 35 SGB VIII

Für junge Menschen ab 15 Jahren bieten die Mitarbeiter*innen der Helpline das betreute Einzelwohnen an. Ein Mindestmaß an Selbständigkeit und zudem die Bereitschaft an einer schulischen oder beruflichen Maßnahme teilzunehmen, werden vorausgesetzt. Darüber hinaus bietet das Team weitere Leistungen an, die sich an die Bedarfe junger Menschen mit psychischer Beeinträchtigungen sowie besonderer Problemdichte richtet.

  • Careleaver-Angebot für Jugendliche im Alter von 18 bis 21 Jahren auf Grundlage von Leistungen des SGB II sowie des AsylblG mit sozialpädagogischer Begleitung nach §27,2 SGB VIII

In Berlin sind Careleaver bei Eintritt in der Lebensphase nach der stationären Jugendhilfe mittlerweile aufgrund des allgemeinen Wohnraummangels akut von Obdachlosigkeit bedroht, was eine Stabilisierung einer gefestigten Lebensplanung und –führung extrem erschwert. Somit richtet sich das Angebot an junge Volljährige aus Berlin sowie volljährige Geflüchtete im Alter ab 18 Jahren, die aufgrund ihrer Entwicklung und Lebenssituation nach Enden (stationärer) Jugendhilfe als Careleaver von akuter Obdachlosigkeit und Existenznot bedroht sind, ohne die Indikation für Hilfen gem. SGB XII zu erfüllen.

Kontakt

Sie interessieren sich für unsere Arbeit im Bereich der Jugendhilfe?
Setzen Sie sich mit mir in Verbindung:

Gunnar Utech

Tel. (030) 278 744 96
utech@milaa-berlin.de

Unsere Standorte

Hier finden Sie Adressen, Telefonnummern, Ansprechpartner und mehr von  unseren Standorten.

Weiter ...